Systemkritik, Familientyrannei, Freiheit. Bereits 2003 veröffentlichte Chimamanda Ngozi Adichie mit “Blauer Hibiskus” eine Hommage an das selbstbestimmte Leben in einer Gesellschaft voller politischer Verstrickungen, patriarchalen Strukturen und liebevoller Persönlichkeitsentdeckung. Dieses Buch ist unbezweifelbar ein Muss für jeden Menschen.

Kambili lebt in Nigeria, in einem Haus mit hohen Mauern und strengen Regeln. Ihr Vater ist ein einflussreicher Mann, besitzt eine Fabrik, ist Verleger und wurde von Missionaren erzogen. Er hat Macht und widersetzt sich mit Hilfe dieser dem unfairen politischen System, wofür ihn Viele bewundern. Aber er ist auch besessen vom Glauben.

Sein Glaube bestimmt sein Leben vollkommen, auch das seiner Familie. Sein Glaube führt dazu, dass er an Weihnachten sein Heimatdorf mit Essen beschenkt und sein Geld zu wohltätigen Zwecken ausgibt. Allerdings bringt der Glaube ihn auch dazu, seine Kinder und seine Familie zu misshandeln, beugen sie sich nicht seinen tyrannischen und willkürlichen Regeln.

Das Verhalten ihres Vaters prägt Kambili durch und durch. Sie funktioniert, sie lebt nach Plan, sie befolgt alle institutionalisierten Regeln des Glaubens, des Patriarchats, in dem sie lebt. Sie kennt es nicht anders. Bis sie für eine Weile mit ihrem Bruder Jaja zur Tante Ifeoma zieht und merkt, dass Glaube und Regeln nicht nur Schutz und Sinn des Lebens sein können, sondern auch Leid hervorrufen und Freiheit rauben. Sie erkennt, dass es nicht nur roten Hibiskus gibt, sondern auch wunderschönen blauen.

Nach und nach lernt sie, dass sie einen Wert als Kambili, als Mensch hat, nicht nur als gläubige Tochter. Sie findet durch Freiheit den Weg zu ihrer Persönlichkeit. Starke Frauen in ihrer Familie stärken sie und Kambili lacht zum ersten Mal in ihrem Leben.

“Ich lachte, weil Nsukka etwas tief in mir frei setzte, das in meiner Kehle hochstieg und als Freiheitslied meine Lippen verließ. Als Lachen.”

Bewegend, treffend und hoch politisch schreibt Adichie über den Weg, die eigene Persönlichkeit zu entdecken, den Kampf, Strukturen zu hinterfragen und die Liebe, die Menschen blind werden lassen kann.

"Blauer Hibiskus" ist für 12 Euro beim Fischer Verlag zu erwerben und darf ab sofort auf der Wunschliste ganz oben stehen.