“Kannst du mir mal die Hautfarbe geben?”, fragt das eine Kind das andere. Sie tauschen Buntstifte in verschiedenen Farben aus und malen weiter. Dass sie unterschiedliche Hautfarben haben, ist vollkommen irrelevant.

Dieses Bild habe ich über Instagram gesehen, es war Werbung für das neue Buch “Mama Superstar”. Ehrlich gesagt habe ich das Buch gekauft, ohne ganz genau zu wissen, was mich erwartet. “11 Portraits über Mut, bedingungslose Liebe und kulturelle Vielfalt” - das klingt erstmal inspirierend.

Und es ist ein wahnsinnig spannendes und liebevolles Buch! Die Autorinnen nehmen uns mit auf eine Reise, die tiefer nicht gehen kann. Es ist ein Fest mit allen Migrant Mamas und zeigt, wie mutig, kreativ, lebensfroh und abenteuerlustig sie sind und wie verrückt und wunderbar das Leben sein kann. Es ist ein Einblick in das Leben, den wenige Erzählungen bisher zeigen konnten. Jede der elf Geschichten ist einzigartig und beweist, dass keine Erfahrung wie die andere ist. Ob aus Indien, Mexiko, Südkorea, Türkei oder Äthiopien - jede Frau, die nach Deutschland gekommen ist, musste sich mit seltsamen, deutschen Gepflogenheiten anfreunden. Putzen nach Plan, Mandarinen in den Schuhen oder die Mittagsschlafzeit – so manches Ritual klingt in ihren Geschichten wirklich absurd! Und trotzdem finden sie kreative Wege, damit umzugehen.

Und gibt es Dinge, die sie ganz fabelhaft finden – Mercedes feiert den Tag der deutschen Einheit und Kadriye stand früher total auf Modern Talking. Was aber das Wichtigste an all diesen Erfahrungen ist: Jede Migration ist eine abenteuerliche Reise und jede dieser Frauen hat gemacht, was sie wollte. Kein “Das ist nicht möglich” hat sie abgehalten, ihre Wünsche zu verfolgen und auch später nochmal zu studieren oder sich ein Haus zu bauen. Sie sind stark, sie sind klug und witzig und sie gestalten ihr Leben – egal, was andere sagen.

Migrieren ist wie ein Sprung - ins wilde Meer - mit geschlossenen Augen.

Ich kann gar nicht sagen, welche Geschichten beeindruckender oder schöner waren – sie sind alle unfassbar inspirierend und bemerkenswert. Jede einzelne Migrant Mama ist ein absolutes Multi-Talent voller Liebe und Zuversicht und es wäre mir eine Ehre, sie kennenzulernen.

Ich wünsche mir, dass Deutschland versteht, was für eine Leistung es ist, auszuwandern und Menschen mit Migrationsgeschichte respektiert. Und ich will, dass die Leser dieses Kapitels losgehen und ihre Mama oder eine Migrant Mama nach ihrer Geschichte fragen.

In diesem Sinne - lest das Buch, lasst euch inspirieren und feiert all unsere (Migrant) Mamas!

‘Mama Superstar’ – 150 Seiten mit 50 wahren Geschichten und elf internationalen Rezepten für 24.90 Euro, hier beim Mentor Verlag zu erwerben.