Fröhliche Wintersonnenwende miteinander! Nur noch wenige Tage und das Konsumfest beginnt. Und natürlich hast du unsere Empfehlungen für Geschenke für Groß und Klein nicht zu eilig genommen – ist ja schließlich noch 'ne Woche – und stehst jetzt am Wochenende da und hast keine Geschenke für Montag. Schlunzig wie immer. Aber natürlich haben wir auch für diesen überhaupt nicht vorhersehbaren Notfall eine Lösung. Und nein, dafür wird nicht gebastelt – wie wäre es statt dessen mit einer sinnigen Spende?

Wie es sich für eine stark christlich geprägte Gesellschaft gehört, schlägt es vielen auf das Gewissen, zur Wintersonnenwende dem Konsum zu frönen. Und so ist es nicht verwunderlich, dass es auch die Hauptsaison für Spenden an gemeinnützige Organisationen ist - um sich sein Gewissen und Wohlstand frei zu kaufen. Nun lässt sich natürlich darüber diskutieren, ob diese nicht das System an sich erst begünstigen und bestärken, in dem sie den Sozialstaat und damit die Gesellschaft aus der Verantwortung nehmen oder wir suchen uns Organisationen, die nicht nur "mildtätig" mit dem Geld umgehen, sondern es aktiv zur Bekämpfung des Status Quo einsetzten.

Spendenseite der Sea-Watch 3 bei betterplace.org

Wie wäre es gleich zum Einstieg mit einer Spende an die Sea-Watch 3, die von Malta aus Menschen in Seenot im Mittelmeer rettet und damit der Deutschen und vielen anderen europäischen Regierungen ein Dorn im Auge ist, die das Thema "Tote auf dem Mittelmeer" lieber tot schweigen wollen. In einem Umschlag versehen, mit dem Emblem der Deutschen Seenotrettung, wird sich der Onkel von der AfD sicher freuen, dass die 20Euro in seinem Namen gespendet wurden!

Eine andere Organisation, die sich dem selben Thema in Deutschland widmet - und dies schon seit Jahren -, ist Pro Asyl (direkter Spenden-Link) oder die von uns unterstützte Seebrücke (direkter Spenden-Link) – ja, auch Demos organisieren kostete Geld. Und eine Spende in ihrem Namen, bring das kontroverse Thema Migration direkt an den Küchentisch.

Aber die Familie hat ja sehr viele Mitglieder, die alle ein Spendengeschenk erhalten sollen. Wie wäre es also mit der Amadeu-Antonio-Stiftung (direkter Spenden-Link), der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (direkter Spenden-Link), der ADEFRA e. V. - Schwarze Frauen in Deutschland (direkter Spenden-Link) oder der Aktion Courage (direkter Spenden-Link). Haben wir dann schon alle genannt, die die autoritären Nationalextremisten mit ihren Bundes- und Landtagsanfragen auf Listen sammeln? Nein, also alle anderen auf den Listen gerne auch – die machen ja offensichtlich was richtig!

Dir ist das nicht konkret genug? Zu abstrakt, zu weit entfernt? Betterplace hat noch ganz viele weitere Projekte, die dringend nach Spenden suchen!