Das folgende Video erlaubt leider keine Youtube Community-Contributions, daher posten wir die gesamte Übersetzung als Transkript darunter, anstatt es direkt in Youtube einblenden zu können.

Wir respektieren deine Privatsphäre und tracken dich nicht, von YouTube können wir das nicht garantieren. Wir weisen darauf hin, dass YouTube deine IP-Adresse übermittelt wird und dich tracken kann, solltest Du das Video laden.

Deutsche Übersetzung:

00:00 RENI EDDO-LODGE, Authorin, "Warum ich nicht länger mit weißen Menschen über Rassismuss rede".
00:01 Wenn mir jemand sagt, sie sähen keine Hautfarbe
00:03 sag ich, "das ist okay".
00:04 Weißt du, du kannst entscheiden,
00:08 den Himmel nicht zu sehen, aber es gibt ihn.
00:14 Mir wird erzählt, als ich 4 Jahre alt war,
00:16 habe ich mich zu meiner Mutter gedreht
00:18 und gefragt "Wann werde ich weiß werden?"
00:19 Ich habe viel Medien und Kultur um mich herum konsumiert,
00:25 eine menge Cartoon, Kinder TV, etc., etc. –
00:28 und alle guten Menschen waren weiß.
00:30 Und ich hielt mich für einen von den Guten.
00:31 Ich habe schon in dem jungen Alter verstanden,
00:33 weiß sein, hieß Mensch sein.
00:35 Ich habe in weiß-dominierten Kreisen versucht,
00:37 Rassismus zu diskutieren und das führte zu nichts.
00:41 Ich habe einen blog posts geschrieben.
00:43 Ich nannte ihn "Warum ich nicht länger mit
00:45 weißen Menschen über Rasse rede"
00:46 Angenommen, wir haben ein allgemeines Gespräch über
00:47 Ungleichheit. Sobald ich versuchte, da das Thema
00:49 Rassismus anzusprechen, kommt ein hartes Durchgreifen,
00:54 Ablehnung, Verleugnung von der Gesprächsparterin.
00:58 Sie versuchten, mich davon zu überzeugen, unbedingt,
01:00 Rasse habe damit ja nichts zu tun,
01:02 dass ich besonders empfindlich sei.
00:05 Warum versuchte ich immer alles zu einem
01:07 Rassismus-Thema zu machen?
01:08 Ich hatte beschlossen, ein Gespräch mit einer Person zu haben,
01:10 die ich mit hoher Zuversicht als weiße anti-rassistin,
01:14 eine weiß-kritische Anti-rasistin, nennen kann.
01:19 Und ich sprach mit ihr über meine Erfahrungen.
01:20 Und als ich fragte, was habesie dazu bewegt,
01:22 jemand zu werden, der so klar is,
01:27 wie Rassimuss Ungleichheit beeinflusst?
01:28 Sie sagte, dass eine Menge ihrer Abwehr, initial,
01:30 wenn es zu diesen Gesprächen über Rasse/Rassismus kam,
01:32 war aus Angst, falsch zu liegen.
01:34 Angst– sie sagte, viel dabei hatte mit ihrem Ego zu tun–
01:38 Angst, selbst in bestehende Ungleichheiten verwickelt
01:44 zu sein, Angst, dass sie selbst eigentlich nicht genug tue.
01:45 Ich weiß, dass ich in der Vergangenheit nichts gesagt habe,
01:47 aus Angst einen Job zu verlieren, oder einen Freund
01:51 oder WG-Platz, denn wenn du Rassismus im Gespräch
01:56 einbringst, bist du die Unruhestifterin, du wirst das Problem.
01:58 Ich habe ein ganzes Kapitel im Buch der
02:00 Intersektionalität gewidmet. Und das ist wirklich aus
02:03 der Perspektive eines verlorenen Gesprächs mit
02:06 weiß britischem Feminismus.
02:09 Und sie sind alle zum Verlieren verurteilt,
02:11 denn ich war umgeben von sehr netten weißen Frauen
02:14 der Mittelklasse, die einfach nichts
02:15 über Rassismuss hören wollten.
02:16 Mir wurde gesagt, ich splittere die Bewegung,
02:19 sei spaltend, etc., etc. etc.
02:20 Und das war eine wirklich unangenehme Zeit für mich,
02:22 denn ich habe nicht die Option,
02:25 diese zwei beiden Aspekte zu separieren.
02:28 In Großbrittanien, Macht ist hier weiterhin sehr weiß.
02:31 Schwarze und Menschen aus ethnischen Minderheiten sind
02:33 etwa 14 Prozent der Bevölkerung [in UK, Anmk. Red.]
02:35 aber das ist nicht in den Korridoren der Macht zu sehen,
02:39 die die Kultur formt, die Politik formt, die Kunst formt.
02:41 Niemand bittet die Gatekeeper ihre Vorurteile zu checken
02:43 und fragt, nun, warum rekrutiert ihr keine Menschen,
02:45 die nicht so sind wie ihr, mit anderem Hintergrund?
02:50 Ich kenne da ein gutes Zitat, erinnere mich aber nicht,
02:53 wer es gesagt hat.
02:54 Aber die Person sagte, weißt du, du kannst mich nicht fragen,
02:57 warum ich nicht zur Party eingeladen wurde.
02:59 Du musst die Gastgeberin fragen.
03:01 Mein Name ist Reni Eddo-Lodge, und dies war mein
03:05 "Brief But Spectacular" Take
03:06 zu "mit weißen Menschen über Rassismus reden"
03:07 JUDY WOODRUFF: Und weiter "Brief But Spectacular" Episoden
03:08 findest du auf unserer Webseite, PBS.org/NewsHour/brief .